Freiraum vertikal denken

Nachdenken über Vertikalität – also eine Veränderung des Blickwinkels nach oben – erweitert den Raum und macht frei für neue Perspektiven. Dieser Wechsel ermöglicht auch ein neues Nachdenken über die Zukunft von städtischen Freiräumen. Denn wenn bislang horizontale Freiräume ins Vertikale erweitert werden, eröffnen sich neue und inspirierende Sichtweisen. Angesichts bedrängender gesellschaftlicher und klimatischer Herausforderungen weltweit sind diese neuen Ansätze notwendiger denn je: Müssen doch neue Antworten gefunden werden, die ein gutes Zusammenleben in der Stadt auch in Zukunft möglich machen.
 

Das Projekt entstand in Zusammenarbeit mit Isabel Zintl und wurde gefördert von der Akademie der Künste Berlin und der Fakultät für Architektur der TU München.

Buch
Herausgeber*innen: Isabel Zintl, Simon Wahlers, Ferdinand Ludwig

Verlag: TU München, Fakultät für Architektur

ISBN 978-3-941370-91-3

17 × 24 cm, 408 Seiten

Schweizer Broschur, fadengebunden

1-farbiger Druck
38,00 € zzgl. Versand

Zweifel

Kritisch gestalten,
optimistisch handeln

Am Veringhof 23B
21107 Hamburg
040 60770474
hallo@zweifel.jetzt
Instagram